Springe zum Inhalt

Herzlich Willkommen auf der Website des Imkerverein Nastätten und Umgebung e. V.

Wir freuen uns über Ihr Interesse an unserem Verein und unserer Seite. Für die Jahresplanung finden Sie hier den Veranstaltungskalender für das Jahr 2024. Bitte beachten Sie zusätzlich die weiter unten genannten Angebote und Informationsschriften des Imkervereins Nastätten und Umgebung e.V. zu Vorträgen, Lehrgängen und Schulungen!

Ein Blick in den Bienenstock im März; was passiert gerade bei unseren Bienen?

An den aktuell milden Tagen herrscht schon richtig intensiver Flug bei unseren Bienen. Der Reinigungsflug findet statt, bei dem die Bienen ihren Darm vom Winter entleeren und auch Unrat und den Totenfall vom Winteraus dem Stock tragen. Und natürlich wird Pollen gesammelt und zum Bienenstock gebracht. Je nach vorhandenen Frühblühern kommen die Bienen nun mit sehr farbenprächtigen Pollenhöschen zurück. Die Farben reichen von weiß (meist von den Schneeglöckchen und später von den Buschwindröschen) über gelb und rot bis braun von den verschiedenen Krokusarten und anderen früh blühenden Pflanzen wie Weiden, Hasel und verschiedenen Gartenpflanzen und den ersten früh blühenden Sträuchern an den Waldrändern und in den Feldhecken.

Der Pollen wird für die Ernährung der jungen Bienenmaden benötigt und muss jetzt in großer Menge eingetragen werden. Deswegen sind auch zum Beispiel die Weidenkätzchen als zuverlässige und reichliche Pollenlieferanten vom Gesetz geschützt und sie dürfen nicht als Strauß mit nachhause genommen werden.

Während des zeitigen Frühjahrs findet in der Phase der „Durchlenzung“ der Wechsel zwischen den „Winterbienen“ und den neuen Arbeitsbienen für das Frühjahr statt. Dabei ist es wichtig, dass ein Bienenvolk jetzt durch eine gute und ausreichende Pollenversorgung zahlreiche junge Bienen hervorbringen kann, um den massiven Verlust der Winterbienen auszugleichen.

Die Imker führen jetzt die erste Kontrolle der Völker durch. Dabei werden auch die Ursachen für den Ausfall einzelner Bienenvölker wie zum Beispiel der Verlust der Königin, eine zu hohe Konzentration der Varroamilben und oder auch ein zu geringer Futtervorrat in den Völkern festgestellt. Gerade wegen der doch noch sehr wechselhaften Temperaturen und weil es noch kaum Nektar-liefernde Blüten gibt, schauen sie daher weiter auf eine ausreichende Futterversorgung in den Bienenvölkern und bereiten die neuen Rähmchen für die Honigräume vor. Wenn in einigen Wochen dann die Obstbaumblüte vor der Tür steht, können die Völker meist schon erweitert werden (ad).

WICHTIG: Aktuelle Informationen zu den Terminen im Jahr 2024; für den Überblick über alle geplanten Aktivitäten des Vereins ist hier der Veranstaltungskalender für das Jahr 2024 mit der Anschrift des Vereinslokals in Rettert und der Telefonnummer für Ihren ersten Kontakt abgelegt.

Und hier noch zwei Informationsschriften im Nachgang zu den beiden Vorträgen von Herrn Eich:

27.10.2023; Informationsschrift zum Vortrag "Imkern mit einem Brutraum" (Guido Eich); zusammengefasst war das ein humorvoller und hochinteressanter Vortrag, der zeigte, dass die Führung der Bienenvölker mit nur wenigen Eingriffen im Jahr gelingen kann. Unnötige Störungen der Bienen werden dabei vermieden. Sehr nachahmenswert!

28.10.2023; Informationsschrift zum Honiglehrgang (Guido Eich); auch für diesen informativen Vortrag bedanken wir uns vom Imkerverein Nastätten und Umgebung e.V. herzlich bei Herrn Eich.

Zu den hier abgedruckten Hinweisen auf aktuell wichtige Informationen und Neuerungen zur Imkerei finden Sie Näheres immer auch unter  Wichtige Informationen und Links;

Grusswort des Vorstands des Imkervereins Nastätten und Umgebung e.V.

Um in der heutigen Welt erfolgreich und nachhaltig zu imkern, sind wir bestrebt unsere Mitmenschen über unser Tun zu begeistern. Das Leben der Bienen und ihre Produkte gewinnen immer mehr an ökologischer und gesellschaftlicher Bedeutung. Wir Imker führen einen regen Austausch, um unser Wissen zu aktualisieren und weiterzugeben. Das hilft uns dabei, den Bestand der Bienen fortzuführen. Unsere monatlichen Vereinstreffen bieten uns in gemütlicher Runde Gelegenheit dazu. Hier erfahren wir, wie die anderen Imker arbeiten, bekommen praktische Unterstützung, organisieren Fortbildungen und berichten oder hören vom spannenden Verlauf eines Bienenjahres. Wenn Sie interessiert sind, kennen Sie erfahrungsgemäß meist einen Imker aus unserem Verein oder Ihnen wurde unser Verein empfohlen. Nehmen Sie doch einfach Kontakt mit uns auf – wir freuen uns über Ihr Interesse.

Der Vorstand des Imkervereins Nastätten und Umgebung e.V.
Mail: info@imkerverein-nastaetten.de

Vorsicht beim Völkerkauf im Internet !!!

Bienenvölker, die im Internet zum Kauf angeboten werden, entstammen nicht immer zuverlässigen Quellen bzw. Herkünften.
Zur Vermeidung der Einschleppung neuer Krankheitserreger sollte man nur Völker aus einheimischen Quellen kaufen. Lassen Sie sich das schriftlich bestätigen! Leisten Sie auch auf keinen Fall Vorauszahlungen! Zahlen Sie erst nach Erhalt und Zufriedenheit! Verlangen Sie ein Gesundheitszeugnis!